zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

Chang Zheng-2F (CZ-2F)


Die CZ-2F ist der bis dato modernste Bestandteil der chinesischen Trägerraketenfamilie Chang Zheng (Langer Marsch).

Druckversion

Autor: Felix Korsch, 13.08.2003




Die CZ-2E, Basis für die CZ-2F, den Träger für bemannte Starts. Beide Geräte ähneln sich in ihren technischen Parametern enorm.
(Bild: CALT)
Seine Parameter sind zugeschnitten auf den Transport des bemannten Raumfahrtsystems Shenzhou in eine niedrige Erdumlaufbahn. Rein technisch handelt es sich bei dieser Rakete um eine Modifikation der CZ-2E. Jene erinnert in ihrer Auslegung an eine Ariane 4 des Typs 44L, wobei den Chinesen allerdings bisher keine entsprechend leistungsfähige Oberstufe zur Verfügung steht. Mit der CZ-2E erhoffte man den großen Durchbruch auf dem internationalen Markt der Satellitenstarts. Dieser blieb ihr jedoch auf Grund technischer Defizite und zwei Totalverlusten seit dem Erststart Ende 1995 versagt. Nichts desto trotz gilt die CZ-2E als die leistungsfähigste chinesische Trägerrakete für Satellitenstarts.

Im Vergleich zur CZ-2E wurde de Leistungsfähigkeit der CZ-2F nochmals erhöht. Mit ihr verdeutlicht sich eine erstaunliche Evolution der chinesischen Trägerraketen hin zu zuverlässigen bemannten Systemen. Die CZ-2F verfügt über zwei Stufen sowie vier Flüssigkeitsbooster seitlich der ersten Stufe. Jene ist ausgestattet mit vier Triebwerken des Typs YF-20B, welche auch als Basis der Booster Verwendung finden. Dieser Triebwerkstyp wurde bereits 1965 entwickelt und getestet und kam im September 1973 erstmals praktisch an Bord der FB-1 (Feng Bao, dt. "Sturm") zum Einsatz. Aufbauend auf früheren russischen Mustern bewährte es sich für die Belange der Chang Zheng-Reihe.



Lift-off! Mit der CZ-2F strebt man eine Sicherheit von 99,5% an - ein Muss für bemannte Missionen.
(Bild: Xinhua)
Die Zweitstufe wird angetrieben durch eine Kombination von vier YF-23 und einem YF-22B in Cluster-Anordnung. Obwohl die Abmessungen der CZ-2F damit weitestgehend identisch mit denen der CZ-2E sind, wird der wesentliche Unterschied bereits optisch sichtbar: die Nutzlastverkleidung ist angepasst an das Raumschiff Shenzhou. Hinzu kommt ein Rettungsraketen-System ähnlich dem russischen Pendant der Sojus-Rakete SAS. Alles in allem werden damit die Sicherheitsstandards der CZ-2F weitaus höher angesetzt als die aller anderen chinesischen Trägerraketen, um den oder die Taikonauten an Bord bestmöglich zu schützen.

Die Endmontage der Rakete findet in einer großen Montagehalle (BLS) nahe dem Startplatz auf dem Südgelände des Weltraumbahnhofs Jiuquan statt. Dieses ähnelt selbst im Detail dem US-amerikanischen VAB (Vehicle Assembly Bay) im Kennedy Space Center. Davon abgesehen entspricht nicht nur die Shenzhou-Kapsel, sondern auch die Trägerrakete CZ-2F eindeutig dem russischen Sojus-System bzw. ist stark an jenes angelehnt. Der Erststart fand im November 1999 mit Shenzhou 1 an Bord statt. Es folgten bis 2002 drei weitere durchweg erfolgreiche Testflüge mit unbemannten Ausführungen des Shenzhou-Raumschiffes. Die CZ-2F bewies dabei jeweils ihr volles Potential, was ihr nach dem dritten Start den durch den chinesischen Präsidenten Zemin verliehenen Beinamen Shenjian - "göttlicher Pfeil" - einbrachte.

Tabelle 1: Bisherige Flüge

#ID

Datum

Standort

Nutzlast

LM-2F F01

19.11.99

JSLC

Shenzhou 1

LM-2F F02

09.01.01

JSLC

Shenzhou 2

LM-2F F03

25.03.02

JSLC

Shenzhou 3

LM-2F F04

29.12.02

JSLC

Shenzhou 4



Tabelle 2: Basisdaten

offizielle Bezeichnung:

Chang Zheng 2F (Long March 2F)

inoffizielle Bezeichnung:

Shenjian (Gottespfeil)

Hersteller:

China Great Wall Industry Corporation

Stufen:

2 + 4 Strap-on-Booster

Gesamthöhe:

51,2 m

Höhe inkl. Startturm:

62 m

max. Durchmesser:

3,35 m

Startmasse:

464 t

Nutzlast:

8.400 kg bei LEO (350 km, 42,6°)

Erstflug:

19.11.1999



Tabelle 3: Technische Daten (einige geschätzt)

Booster (LB-40)

Länge:

16,017 m

Durchmesser:

2,25 m

Masse:

jeweils 41 t

Triebwerk:

YF-20B

Treibstoff:

UDMH/N2O4

max. Durchmesser:

3,35 m

Schub:

4 x 762,5 kN

Brenndauer:

ca. 128 s

Erste Stufe (L-180)

Länge:

23,70 m

Durchmesser:

3,35 m

Gesamtmasse:

196,5 t

Triebwerk:

4 x YF-20B/YF-21

Treibstoff:

UDMH/N2O4

Schub:

4 x 762,5 kN

Brenndauer:

ca. 166 s

Zweite Stufe (L-80)

Länge:

15,523 m

Durchmesser:

3,35 m

Gesamtmasse:

93,5 t

Triebwerk:

1 x YF-22B + 4 x YF-23

Treibstoff:

UDMH/N2O4

Schub:

742 kN + 4 x 11,7 kN

Brenndauer:

ca. 300 s



 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012