zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

China: Tianlian 2-01 von Xichang gestartet


06. April 2019 - Am 31. März 2019 wurde der chinesische Bahnverfolgungs- und Datenrelaissatellit Tianlian 2-01 gestartet. Sein Ziel ist ein geostationärer Orbit rund 35.786 Kilometer über dem Erdäquator.

Druckversion

Autor: Thomas Weyrauch, Quelle: CALT, CASC, CCTV, CNSA, gov.cn, sasac.gov.cn, Xinhua


sasac.gov.cn

Bild vergrößernLM-3B/G2-Start mit Tianlian 2-01 am 31. März 2019
(Bild: sasac.gov.cn)
Der Start erfolgte am 31. März 2019 um 17.51 Uhr MESZ bzw. um 23.51 Uhr Ortszeit. Die Mission begann vom Startgelände Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC) in der Provinz Sichuan aus. Exakter Startzeitpunkt war 23:51:04,434 Uhr Pekinger Zeit.

Transportiert wurde Tianlian 2-01 von der dreistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/G2 (Chang Zheng-3B/G2, CZ-3B/G2) mit der Baunummer Y44. Sie flog nach chinesischen Angaben die 301. Mission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch, eine Zahl, die angesichts der Tatsache, dass in ihr mittlerweile immer mehr höchst unterschiedliche Träger zusammengefasst werden, ihre Aussagekraft verloren hat.

sasac.gov.cn

Bild vergrößernZusammenbau der Rakete - Blick vom Montageturm
sasac.gov.cn

Bild vergrößernFertige Rakete auf der Startrampe
(Bilder: sasac.gov.cn)
Das chinesische Bahnverfolgungsschiff Yuanwang 3 war während seiner ersten Mission im Jahr 2019 im Südpazifik stationiert, um den Raketenflug zu verfolgen und zu überwachen, und um Telemetriedaten weiterzuleiten. Laut einer Mitteilung der Regierung Chinas kam die gestartete Rakete rund 20 Minuten nach dem Abheben in Funkreichweite des Schiffs. Das Schiff habe dann für über 500 Sekunden Datenverbindungen zur fliegenden Rakete und zum Satellitenkontrollzentrum Xi'an (China Xi'an Satellite Monitor and Control Center, CXSCC) realisiert und die Aussetzung der Nutzlast im vorgesehenen Orbit unterstützt.

Tianlian 2-01 hat nach Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua den vorgesehenen (Absetz-)Orbit erreicht. Gegen 18.16 Uhr MESZ war der Satellit 25 Minuten und 25 Sekunden nach dem Abheben von der Raketenoberstufe abgetrennt worden. Erste Daten der US-amerikanischen Weltraumüberwachung sprechen dafür, dass der Satellit auf eine 27,08 Grad gegen den Erdäquator geneigte Bahn mit einem der Erde nächstliegenden Bahnpunkt (Perigäum) von 212,1 Kilometern über der Erde und einem erdfernsten Bahnpunkt (Apogäum) von 35.805,6 Kilometern über der Erde gelangte.

Nötige Veränderungen der Bahnhöhe und den Abbau der übrig gebliebenen Bahnneigung wird von der Chinese Academy of Space Technology (CAST) unter Ägide der China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) entwickelte Satellit mit bordeigenen Antrieben bewältigen müssen. Dafür wurde der Satellit insbesondere mit einem geeigneten Apogäumsmotor ausgestattet.

CCTV

Bild vergrößernTianlian 2-01 mit noch nicht entfaltetem Gitterantennenreflektor (vorne) im All - künstlerische Darstellung
(Bild: CCTV)
Nach Angaben der CAST basiert Tianlian 2-01 auf dem Satellitenbus DFH-4 und sei unter Berücksichtigung der Erfahrungen mit der vorausgegangenen, ersten Generationen chinesischer Datenrelaissatelliten entwickelt worden. Hinsichtlich der gleichzeitig herstellbaren Verbindungen und der Höhe der möglichen Datenraten sei der neue Satellit, der ausserdem eine höhere Auslegungsdauer besitze, deutlich verbessert worden.

Zu den Aufgaben des neuen Satelliten meldete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua auf Deutsch, als erster Satellit zur Schaffung des chinesischen Datenrelaissatelliten-Netzwerks der zweiten Generation werde er Datenrelais-, Mess- und Steuerungs- sowie Übertragungsdienste für bemannte Raumfahrzeuge, Satelliten, Trägerraketen und andere Nicht-Raumfahrzeugbenutzer bereitstellen.

Tianlian 2-01 (天链二号01), auch als Tianlian II-01 und Zhenlian No. 2 01 bezeichnet, ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 44.076 und als COSPAR-Objekt 2019-017A. Die dritte Stufe der LM-3B/G2 Trägerrakete ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 44.077 und als COSPAR-Objekt 2019-017B.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:



Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012