zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

China: Kommunikationssatellit TXJSSY 2 gestartet


08. Januar 2017 - Der chinesische Kommunikationssatellit TXJSSY 2 gelangte am 5. Januar 2017 in den Weltraum. Der Start erfolgte vom Xichang Satellite Launch Center (XSLC) in der Provinz Sichuan.

Druckversion

Autor: Axel Nantes, Quelle: CCTV/CGTN, CGWIC, CRI, mod.gov.cn, Xinhua


CGTN

Bild vergrößernErste Stufe vor dem Aufrichten an der Startanlage
(Bild: CGTN)
Befördert wurde der Satellit von einer dreistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/G2 (LM-3B/G2) bzw. Chang Zheng-3B/G2 (CZ-3B/G2). Die Variante 3B/G2 absolvierte hier ihre 20. Mission.

Raketen der Varianten 3B wurden in der Vergangenheit zum Transport von Navigationssatelliten und geostationären Kommunikationssatelliten verwendet. Dem entsprechend wurde TXJSSY 2 auf einen Geotransferorbit (GTO) gebracht.

CGTN

Bild vergrößernHeck der ersten Stufe
(Bild: CGTN)
Von der US-amerikanischen Weltraumüberwachung ermittelte Daten sprechen für eine Übergangsbahn mit einem Perigäum, dem der Erde nächsten Bahnpunkt, von rund 222 Kilometern über der Erde, einem Apogäum, dem erdfernsten Bahnpunkt, von rund 35.823 Kilometern und einer Neigung der Bahn gegen den Erdäquator von etwa 27,49 Grad. Die Oberstufe der Rakete wurde nach dem Start in einem Orbit mit einem Perigäum von rund 164 Kilometern, einem Apogäum von rund 34.340 Kilometern und einer Bahnneigung von etwa 27,46 Grad beobachtet.

Chinesische Quellen sprechen vom 245. Start einer Rakete mit dem Namensbestandteil Langer Marsch insgesamt. Im Jahr 2017 war es der erste Start eines Raumfahrtträgers aus China, und international der erste Raumfahrtstart des Jahres. Verwendet wurde das Projektil mit der Seriennummer Y39.

chinesisches Verteidigungsministerium

Bild vergrößernStart am 5. Januar 2017
(Bild: chinesisches Verteidigungsministerium)
Der Start erfolgte am 5. Januar 2017 um 23:18 Uhr und 4 Sekunden Pekinger Zeit, das ist 16:18 Uhr und 4 Sekunden MEZ, von der Rampe Nr. 2 des Satellitenstartzentrums Xichang. Letzteres befindet sich in rund 65 Kilometern Abstand von der Stadt Xichang.

Nach Angaben aus China handelt es sich bei TXJSSY 2 um einen experimentellen Kommunikationssatelliten. Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete, die Hauptaufgabe des Satelliten seien Tests von Hochgeschwindigkeitsdatenverbindungen bei paralleler Nutzung von mehreren Funkfrequenzen.

CGTN

Bild vergrößernBlick ins Startkontrollzentrum
(Bild: CGTN)
Möglicherweise ist TXJSSY 2 schlicht ein (experimenteller) militärischer Kommunikationssatellit. Hersteller des Satelliten ist nach Angaben der internationalen Vermarkterin von Trägerraketen und Satelliten aus China, der China Great Wall Industry Corporation (CGWIC), die Akademie für Raumflug Schanghai (Shanghai Academy of Spaceflight Technology, SAST). Aufgebaut wurde der Satellit vermutlich auf Basis des Satellitenbus SAST5000.

TXJSSY 2 alias TJSW 2 und TJS 2 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 41.911 und als COSPAR-Objekt 2017-001A. Ein weiteres Objekt, die Oberstufe der Trägerrakete, ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 41.912 und als COSPAR-Objekt 2017-001B.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:



Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012