zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

APStar 6C an Betreiber übergeben


08. August 2018 - Chinas internationale Vermarkterin von Trägerraketen und Satelliten, die China Great Wall Industry Corporation (CGWIC), teilte am 7. August 2018 mit, dass man zusammen mit dem Betreiber von APStar 6C, der APT Satellite Company Ltd. (APT Satellite), die Übergabe des Satelliten an den Betreiber am gleichen Tag mit einer feierlichen Zeremonie abgeschlossen hat.

Druckversion

Autor: Thomas Weyrauch, Quelle: APT Satellite, CGWIC


APT Satellite

Bild vergrößernAPStar 6C im All - Illustration
(Bild: APT Satellite)
Der Kommunikationssatellit APStar 6C war auf einer Rakete vom Typ Langer Marsch 3B/G-2 am 4. Mai 2018 vom chinesischen Satellitenstartzentrum Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC) aus in den Weltraum transportiert worden.

Im Rahmen der „Launch and Early Orbit Phase“ (LEOP) erfolgten nach dem Aussetzen des Satelliten fünf Brennphasen des Apogäumsmotors des Satelliten sowie eine Reihe von Einsätzen der Lageregelungs- und Manövertriebwerke des Raumfahrzeugs, um es zur vorgesehenen Testposition im Geostationären Orbit (GEO) rund 35.768 Kilometer über der Erde zu steuern. Die erforderlichen Manöver waren laut CGWIC am 11. Mai 2018 abgeschlossen.

Nach dem Erreichen der Testposition erfolgten Bahnverfolgung und Versorgung des in China auf Basis des Busses DFH-4 gebauten Satelliten mit erforderlichen Kommandos von der Bodenstation Taipo von APT Satellite in Hongkong aus. Vorher war das neue Raumfahrzeug vom Satellitenkontrollzentrum Xi'an (Xi'an Satellite Control Centre, XSCC) in der Provinz Shaanxi aus überwacht und gesteuert worden.

APT Satellite

Bild vergrößernÜbergabezeremonie mit Unterschriften ...
(Bild: APT Satellite)
CGWIC

Bild vergrößern... und Handschlag
(Bild: CGWIC)
Ab dem 14. Mai 2018 erfolgten Tests der Kommunikationsnutzlast von APStar 6C durch die Bodenstation Hongkong. Nach der am 27. Mai 2018 aufgetretenen Anomalie an Bord von APStar 6 – Raumfahrer.net berichtete - initiierte man eine Drift von APStar 6C zu seiner Einsatzposition, die gleichzeitig die des Vorgängers APStar 6 ist. Letztere bei 134 Grad Ost im GEO erreichte APStar 6C am 29. Mai 2018. Abgeschlossen wurden die In-Orbit-Tests am 4. Juni 2018 und APT Satellite bekam einen ausführlichen Bericht zu den Testergebnissen übermittelt.

Am 7. August 2017 wurde die Übergabe des Satelliten von der CGWIC an APT Satellite mit einer feierlichen Zeremonie in der Bodenstation Taipo abgeschlossen.

Nach der Abnahmeuntersuchung für den Satelliten im All (in-orbit acceptance review, IOAR) wurde APT Satellite offiziell Eigentümer von APStar 6C, welcher nach Angaben der APT Satellite aktuell in sehr gutem Zustand im All arbeitet. Seine Auslegungsbetriebsdauer beträgt 15 Jahre.

Der Vertrag über Bau, Start und Inbetriebnahme des Satelliten zwischen der CGWIC und APT Satellite war am 17. Oktober 2015 unterzeichnet worden. Den Worten des Vertrags zufolge fungierte die CGWIC als Hauptauftragnehmer, als Subkontraktoren arbeiteten der Raketenbauer China Academy of Launch Vehicle Technology (CALT), der Satellitenentwickler China Academy of Space Technology (CAST), und der Dienstleister für Bahnverfolgung und Satellitensteuerung China Satellite Launch and Tracking Control General (CLTC). Laut CGWIC war APStar 6C der zweite auf dem Bus DFH-4 basierende Satellit, den die CGWIC für die APT Satellite bereitstellte.

APStar 6C kann im C- und Ku-Band zusammen vier verschiedene Ausleuchtzonen bedienen. Die Kommunikationsnutzlast von APStar 6C umfasst 26 C-Band- und 19 Ku-Band-Transponder, sowie eine Ka-Band-Nutzlast.

Im C-Band soll eine Ausleuchtzone den asiatisch-pazifischen Raum abdecken. Via Ku-Band adressiert man Nutzer in Ostchina und Hongkong, in Südostasien mit Laos, Myanmar und Thailand und in der Mongolei.

APStar 6C alias Asia-Pacific 6C (亚太6C) ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 43.450 und als COSPAR-Objekt 2018-041A.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:


Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012