zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

Chinesischer Fernerkundungssatellit gestartet


10. August 2010 - Die Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 4C hob gegen 00:49 Uhr MESZ vom Raumfahrtzentrum Taijuan ab.

Druckversion

Autor: Günther Glatzel, Quelle: SpaceflightNow, Xinhua


Die Nutzlast bestand aus dem Fernerkundungssatelliten Yaogan 10, der offiziell Radardaten sowohl für militärische als auch für zivile Zwecke liefert. Zielorbit war eine Bahn zwischen 607 und 622 km Höhe bei einer Bahnneigung von 97,8 Grad.

Eine derartige Bahn nennt man sonnensynchron, weil der Raumflugkörper jede Stelle der Erdoberfläche immer zum selben Tageszeitpunkt überfliegt. Dadurch sind die Beleuchtungsbedingungen und Rückstrahlungen besser vergleichbar, Veränderungen können genauer erfasst werden.

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua gab an, dass Yaogan 10 wissenschaftliche Untersuchungen vornehmen werde. Dazu gehören Landvermessungen, Erntevorhersagen sowie Unterstützung bei der Bewältigung von Naturkatastrophen.

Der heutige Start war der sechste chinesische in diesem Jahr.



Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012