zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

China: Yunhai-1 02 im All


26. September 2019 - Am 25. September 2019 wurde der chinesische Atmosphärenforschungssatellit namens Yunhai-1 02 in den Weltraum transportiert. Als Trägerrakete kam eine zweistufige Rakete vom Typ Langer Marsch 2D zum Einsatz.

Druckversion

Autor: Thomas Weyrauch, Quelle: CAS, CCTV, SAST, Xinhua


CCTV

Bild vergrößernLM-2D-Start mit Yunhai-1 02 am 25. September 2019
(Bild: CCTV)
Der Start erfolgte am 25. September 2019 um 0:54 Uhr Weltzeit (UTC) bzw. um 8:54 Uhr Pekinger Zeit von der Rampe 2 des Startkomplex 4 des Satellitenstartzentrums Jiuquan (Jiuquan Satellite Launch Center, JSLC). Letzteres befindet sich in Chinas Autonomer Region Innere Mongolei in der Wüste Gobi. Exakte Startzeit war 0:54:34,502 Uhr UTC.

Befördert wurde der Satellit von einer zweistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 2D (LM-2D) bzw. Chang Zheng-2D (CZ-2D). Die von der Shanghai Academy of Spaceflight Technology (SAST) produzierte LM-2D absolvierte nach Angaben der SAST hier ihre 44. Mission. Chinesische Quellen sprechen außerdem vom 313. Start einer Rakete mit dem Namensbestandteil Langer Marsch insgesamt, eine Zahl, die angesichts der Tatsache, dass in ihr mittlerweile immer mehr höchst unterschiedliche Träger zusammengefasst werden, ihre Aussagekraft verloren hat. Das verwendete Projektil trug die Baunummer Y43.

CCTV

Bild vergrößernBlick in das Startkontrollzentrum
(Bild: CCTV)
Von der US-amerikanischen Weltraumüberwachung ermittelte Daten sprechen für eine von der Nutzlast erreichte polare Bahn mit einem Perigäum, dem der Erde nächsten Bahnpunkt, von rund 768 Kilometern über der Erde, einem Apogäum, dem erdfernsten Bahnpunkt, von rund 779 Kilometern und einer Neigung der Bahn gegen den Erdäquator von etwa 98,55 Grad. Für einen Erdumlauf benötigt Yunhai-1 02 auf dieser Bahn etwas über 100 Minuten.

CCTV

Bild vergrößernYunhai-1 02 kurz nach dem Aussetzen - Illustration
(Bild: CCTV)
Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, Yunhai-1 02 diene hauptsächlich zur Detektion der atmosphärischen und marinen Umwelt und der Weltraumumgebung. Außerdem soll das Raumfahrzeug beim Katastrophenschutz helfen und bei weiteren Experimenten eingesetzt werden. Einzelne Beobachter chinesischer Raumfahrtaktivitäten sind der Meinung, bei Yunhai-1 02 könnte es sich um einen militärische Wettersatelliten handeln.

Yunhai-1 01 (NORAD 41.857, COSPAR 2016-068A) kreist seit dem 11. November 2016 um die Erde. Auch er ist in Flughöhen zwischen 760 und 800 Kilometern über der Erde auf einer derzeit 98,6 Grad geneigten Bahn unterwegs. Die chinesische Akademie der Wissenschaften berichtet 2018, Yunhai-1 01 sei als erste chinesischer Erdtrabant mit einem neuartigen Mikrowellenradiometer ausgestattet, das bei der Abtastung anvisierter Objekte exakte Frequenz, Phase, Amplitude und Polarisation der zurückgestrahlten Radiowellen bestimmen könne.

Yunhai-1 02 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 44.547 und als COSPAR-Objekt 2019-063A.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:



Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012