zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

Chinasat 12 alias SupremeSAT-I im All


27. November 2012 - Am 27. November 2012 wurde der chinesische Kommunikationssatellit Chinasat 12 in den Weltraum gebracht. Sein Ziel ist der Geostationäre Orbit ca. 35.786 Kilometer über dem Erdäquator.

Druckversion

Autor: Thomas Weyrauch, Quelle: CALT, CNTV, SupremeSAT, Thales Alenia Space, Xinhua


CCTV/CNTV

Bild vergrößernDie CZ-3B/E mit Chinasat 12 hat abgehoben.
CCTV/CNTV

Bild vergrößernDie erste Stufe der CZ-3B/E Y24 ist abgetrennt.
(Bilder: CCTV/CNTV)
Der Start erfolgte um 11.13 Uhr und 3 Sekunden MEZ vom Startgelände Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC) in der südwestchinesischen Provinz Sichuan, vor Ort war es zu diesem Zeitpunkt 18:13 Uhr. Transportiert wurde der Satellit von einer dreistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/E (Chang Zheng-3B/E, CZ-3B/E) mit der Seriennummer Y24. Sie flog die 173. Mission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch.

Nach dem Abtrennen von der letzten Raketenstufe befand sich Chinasat 12 nach Angaben der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua im vorgesehenen Betriebszustand. Derzeit bewegt sich der Satellit auf einem supersynchronen Transferorbit, d.h. das Apogäum, der erdfernste Punkt seiner Bahn, befindet sich über dem Geostationären Orbit. Es liegt aktuell im Bereich von 50.389 Kilometern über der Erdoberfläche. Das Perigäum, der der Erde nächste Bahnpunkt, liegt derzeit im Bereich von 215 Kilometern über der Erde. Die Ausbildung einer annähernden Kreisbahn und den Abbau der Inklination von noch rund 26,8 Grad muss der Satellit mit seinen eigenen Triebwerken bewerkstelligen. Zu diesem Zweck befindet sich unter anderem ein von Astrium gebauter Apogäumsmotor vom Typ S400 an Bord.

CCTV/CNTV

Bild vergrößernAntrieb der 2. Stufe der CZ-3B/E Y24.
CCTV/CNTV

Bild vergrößernChinasat 12 Sekunden nach dem Aussetzen.
(Bilder: CCTV/CNTV)
Chinasat 12 soll eine Position bei 87,5 Grad Ost im Geostationären Orbit beziehen. Dort will die China Satellite Communications Co., Ltd. (China Satcom) ihn zusammen mit dem Betreiber von Kommunikationssatelliten SupremeSAT (Pvt) Ltd. aus Sri Lanka als ersten Erdtrabanten einer neuen im Aufbau befindlichen Flotte von Kommunikationssatelliten in gemeinsamem Besitz betreiben. Außerdem soll Chinasat 12 den seit dem 30. Mai 1998 um die Erde kreisenden Chinasat 5A bei 87,5 Grad Ost ablösen.

Das neue von Thales Alenia Space (TAS) gebaute Raumfahrzeug basiert auf dem Satellitenbus SpaceBus 4000C2. Seine Masse liegt laut SupremeSAT im Bereich um 5.100 Kilogramm, seine Auslegungslebensdauer beträgt nach Angaben von SupremeSAT 15 Jahre, TAS nennt mindestens 15 Jahre. An Bord befindet sich eine Kommunikationsnutzlast mit einer Transponderausstattung äquivalent zu 24 C- und 23 Ku-Band-Transpondern, deren Ausstrahlungen für Nutzer in Afrika, Asien und Australien sowie im Bereich der Chinesischen See, des Indischen Ozeans und der Arabischen See gedacht sind.

Chinasat 12 trägt die alternativen Bezeichnungen Zhongxing 12, ZX-12 sowie SupremeSAT-I und war als APStar 7B ursprünglich einmal als Reservesatellit für APStar 7 für den Fall von Problemen beim Start von APStar 7 vorgesehen. Chinasat 12 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 39.017 bzw. als COSPAR-Objekt 2012-067A.

Startvideo (Flash) beim chinesischen Staatsfernsehen cntv.cn:

Verwandte Meldung bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie in unserem Forum mit:


Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012