zur Startseite
  Navigation  
 

Suche

China: Kommunikationssatellit TJS 3 gestartet


27. Dezember 2018 - Der chinesische experimentelle Kommunikationssatellit TJS 3 gelangte am 24. Dezember 2018 in den Weltraum. Der Start erfolgte vom Xichang Satellite Launch Center (XSLC) in der Provinz Sichuan.

Druckversion

Autor: Axel Nantes, Quelle: CALT, CAS, CCTV, CGTN, sina.com, Xinhua


CCTV

Bild vergrößern
CCTV

Bild vergrößern
CCTV

Bild vergrößernLM-3C/G2-Start am 24. Dezember 2018
(Bilder: CCTV)
Befördert wurde der Satellit von einer dreistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3C/G2 (LM-3C/G2) bzw. Chang Zheng-3C/G2 (CZ-3C/G2). Die Variante 3C/G2 absolvierte hier ihre 4. Mission. Sie brachte TJS 3 auf einen Geotransferorbit (GTO).

Von der US-amerikanischen Weltraumüberwachung ermittelte Daten sprechen für eine Übergangsbahn mit einem Perigäum, dem der Erde nächsten Bahnpunkt, von rund 186,3 Kilometern über der Erde, einem Apogäum, dem erdfernsten Bahnpunkt, von rund 35.783,8 Kilometern und einer Neigung der Bahn gegen den Erdäquator von etwa 28,5 Grad.

Chinesische Quellen sprechen vom 296. Start einer Rakete mit dem Namensbestandteil Langer Marsch insgesamt. Im Jahr 2018 war es der 38. Start eines Raumfahrtträgers aus China, und der 23. einer Trägerrakte der China Academy of Launch Vehicle Technology (CALT). Verwendet wurde das Projektil mit der Seriennummer Y17.

Der Start erfolgte am 25. Dezember 2018 um 00:53 Uhr und 4 Sekunden Pekinger Zeit, das ist 17:53 Uhr und 4 Sekunden MEZ am 24. Dezember 2018, von der Rampe Nr. 3 des Satellitenstartzentrums Xichang. Letzteres befindet sich in rund 65 Kilometern Abstand von der Stadt Xichang. Exakte Startzeit laut Anzeige aus dem Startkontrollzentrum war 00:53:04:3210 Pekinger Zeit.

Möglicherweise ist TJS 3 schlicht ein experimenteller Kommunikationssatellit. So meldeten es staatliche chinesische Stellen. Xinhua nennt das Raumfahrzeug auf einer deutschsprachigen Internetseite "Testsatellit Nr. 3 für Telekommunikations-technologie".

Einige Beobachter der chinesischen Raumfahrtaktivitäten vertreten die These, dass TJS 3 wie unter ähnlichen Umständen zuvor gestartete Satelliten Bestandteil eines Frühwarnsatellitensystems sein könnte. Hersteller des neuen Raumfahrzeugs ist die China Aerospace Science and Technology Group Co., Ltd..

CCTV

Bild vergrößernBlick ins Startkontrollzentrum
(Bild: CCTV)
TJS 3 alias TJSW 3 (Tongxin Jishu Shiyan Weixing 3 / Communications Technology Experiment Satellite 3) ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 43.874 und als COSPAR-Objekt 2018-110A.

Verwandte Meldung bei Raumfahrer.net:


Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Weitere Meldungen:

 
News & Berichte
Newsarchiv
RSS

Geschichte
Projekt 714
Projekt 921
China und die MIR
Europa-China

Trägerraketen
Langer Marsch 1
Feng Bao 1
Langer Marsch 2
Langer Marsch 2F
Langer Marsch 3
Langer Marsch 4
Kaituozhe 1
Langer Marsch 5

Shenzhou
Shenzhou 1
Shenzhou 2
Shenzhou 3
Shenzhou 4
Shenzhou 5
Shenzhou 6
Shenzhou 7
Shenzhou 8

Taikonauten
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Infrastruktur
Kosmodrom Jiuquan
Kontrollzentren

Zukunft
Kopplungen
Raumstation
Raumgleiter
Mondflug
Weltraumwaffen

Interviews
Chen Lan
Harro Zimmer

Ressourcen
Multimedia (Galerie)
Downloads
Bibliographie
Presse
Impressum




 

  Eine Webseite von  


       
 

Nach oben

 
Raumfahrer.netAlle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht.

Raumfahrer.net, © 2001-2012